Geschichte


Der Verein campus relations blickt auf eine lange Geschichte zurück. 1995 wurde er mit Unterstützung des Instituts für Kommunikationswissenschaft als Studierendeninitiative und zunächst unter dem Namen PR-Forum gegründet. Ziel war es, den Studierenden die Möglichkeit zu bieten, ihr theoretisches Wissen praktisch anzuwenden, zu erweitern sowie Kontakte zur Branche zu knüpfen. Zu diesem Zwecke wurden und werden Vorträge von PR-Praktikern und wissenschaftlichen Mitarbeitern der Universität gehalten sowie Workshops und Exkursionen angeboten.

Um den Praxisbezug der Initiative noch weiter zu verstärken, wurde 1999 das Arbeitsfeld des Vereins erweitert. Nun zählen auch die Erstellung beziehungsweise Überarbeitung von PR-Konzepten für Unternehmen aus dem Münsterland zum Aufgabenbereich der Initiative. Diese Neuerung sollte zusätzlich mit einem neuen Namen unterstrichen werden, wodurch auf dem PR-Forum das heute bekannte campus relations wurde. Ein weiteres bedeutendes Jahr für die Geschichte des Vereins stellt 2011 dar, mit dem create imPRessions ins Leben gerufen wurde. Die seitdem jährlich stattfindende Veranstaltung bietet Studierenden die Möglichkeit, sich mit aktuellen PR-Themen auseinander zu setzen und darüber hinaus wichtige Kontakte zur Branche zu knüpfen.

Als Mentorin und Ansprechpartnerin steht der Hochschulinitiative seit nun mehr als 10 Jahren Frau Prof. Dr. Ulrike Röttger zur Seite. Verstärkung erhält sie seit November 2015 von Juniorprofessorin Dr. Kerstin Thummes, die dem Verein ebenfalls als Ansprechpartnerin und Referentin zur Seite steht. Zudem erhält campus relations auch Unterstützung vom PR-Journal, das dem Verein beispielsweise eine Plattform in der Interviewreihe „GPRA im Dialog“ bietet.  

So entwickelte sich campus relations über die Jahre zu einem Verein, der Studierende aus verschiedenen Fachrichtungen zu gemeinsamen Projekten zusammenbringt. Auch die kommenden Jahre steht ein spannendes Programm mit neuen und bereits bestehenden Partnern an. Wir freuen uns drauf!