campus hautnah: Handwerkskammer

campus hautnah

Was machen wir bei campus relations eigentlich den lieben langen Tag?

In unserer neuen Interview-Reihe begleiten wir unsere Teams und Mitglieder bei ihren Projekten über das ganze Semester. #staytuned

 

Last, but not least: unser Team für die Handwerkskammer Münster.

 

 

 


Worum geht es in eurem Projekt und was sind eure Aufgaben?

"In unserem Projekt ging es um die Handwerksbanner der Handwerkskammer Münster. Das sind Banner, auf denen Firmen ihr Logo platzieren können. Diese Banner werden dann an Baustellenzäunen befestigt und so wird eben Werbung für das Unternehmen betrieben.

 

Wir sollten das Projekt intern, also innerhalb der Handwerkskammer und extern, also bei den Kunden, vermarkten. Außerdem sollten wir uns überlegen, wie wir die Banner nachhaltiger gestalten können. Beispielsweise könnte angeboten werden, alte Banner in Sonnensegel umzugestalten, dazu war eine Kooperation mit der Modeschule angedacht. Den Internetauftritt sollten wir uns auch nochmal anschauen und gegebenenfalls einen Werbefilm drehen. Weil ein Semester aber immer recht schnell um ist, haben wir uns dann lieber auf ein paar der Aufgaben konzentriert."

Wie funktioniert die Kommunikation zwischen Auftraggeber und Gruppe?

"Melina war zufällig gerade Praktikantin bei der Handwerkskammer, was die Kommunikation erleichtert hat. So waren wir immer sehr nah am Ansprechpartner dran und es fiel uns leicht im Kontakt zu bleiben."

Was habt ihr bereits gemacht?

"Wir haben zum Beispiel den Flyer überarbeitet. Dazu konnten wir uns sogar mit Zuständigen der Grafik-Agentur treffen, mit der die Handwerkskammer zusammenarbeitet. Das war sehr interessant, da die Agentur letztendlich auch die Handwerksbanner gestaltet. Eine Möglichkeit für uns, auch dort unsere Ideen für die Banner zu besprechen."

Wie ist das Projekt verlaufen, wie hat es sich entwickelt?

"Beim Briefing haben wir unsere Aufgaben bekommen. Zuerst haben wir wie gesagt den Flyer des Projekts überarbeitet. Außerdem haben wir eine Kunden-Umfrage entworfen, die die Handwerkskammer dazu nutzen kann, um Lob und Kritik an den Handwerksbannern einzuholen. Mit einer SWOT-Analyse haben wir dann die Stärken, Schwächen, Chancen und Risiken des Projekts herausgearbeitet. Die Marktanalyse hat uns geholfen, uns die Angebote der Konkurrenz anzuschauen und dementsprechend konstruktive Kritik an den Handwerksbannern üben zu können. In einer Zielgruppenanalyse haben wir dann herausgearbeitet, für wen die Banner eigentlich geeignet sind.

Außerdem haben wir uns über die Gestaltung des Stands der Handwerkskammer beim Münsteraner Volksbankmarathon Gedanken gemacht. Dafür hatten wir die Idee, die Menschen mit kleinen Gewinnspiele an den Stand zu locken.

 

Insgesamt glaube ich, unsere Vorschläge wurden bei der Präsentation am Ende sehr gut angenommen und beide Parteien hatten so einen echten Mehrwert von dem Projekt."

Warum habt ihr euch gerade dieses Projekt ausgesucht?

"Für Julia, die zukünftig ebenfalls ein Praktikum bei der Handwerkskammer macht, war es eine gute Chance, vorher schon Mal in das Unternehmen zu schnuppern. Außerdem war es eine tolle Möglichkeit, echte Praxiserfahrungen bei einer lokalen Firma zu sammeln."

Das Team:

Sabrina Doberts, Christian Düe, Elis Kadaja, Julia Menten, Melina Pauli, Eva Franziska Weber

Kommentar schreiben

Kommentare: 0