campus hautnah: corporate communications

campus hautnah

Was machen wir bei campus relations eigentlich den lieben langen Tag?

In unserer neuen Interview-Reihe begleiten wir unsere Teams und Mitglieder bei ihren Projekten über das ganze Semester. #staytuned

 

Los geht´s mit dem Team von corporate communications.


Welche Aufgaben habt ihr dieses Semester?

"Bei corporate communications geht es um die externe Kommunikation unserer Initiative. Unsere Hauptaufgabe besteht darin, Präsenz auf den Social-Media-Kanälen von campus relations zu zeigen und Pressemitteilungen über Vorträge, Workshops und Veranstaltungen für unsere Website zu verfassen. Aber wir kümmern uns auch um Werbemittel, organisieren die internen Veranstaltungen von campus relations, versuchen neue Mitglieder für uns zu gewinnen und halten die Alumni auf dem Laufenden.

Als neue Aufgabe beginnen wir die Interview-Reihe campus hautnah, bei der wir in den kommenden Wochen die einzelnen Projektteams von campus relations und ihre Arbeit vorstellen werden."

 

Was habt ihr bereits gemacht?

"In den ersten Wochen haben wir uns erstmal einen Überblick verschafft, um zu sehen, wie wir momentan aufgestellt sind. Dann haben wir ein Konzept für das Semester erarbeitet, in dem wir unsere Aufgaben nochmal festgehalten haben. Vor allem haben wir aber geplant, was wir dieses Semester neu gestalten wollen.

Und natürlich die klassische Medienarbeit: Über den Vortrag von Matthias Pape vom Medientreff und einen Workshop zum Thema Krisenkommunikation haben wir bereits Pressemitteilungen auf der Website veröffentlicht und die Social-Media-Kanäle ordentlich mit Fotos und Boomerangs bespielt. Außerdem arbeiten wir gerade an neuen Flyern."

 

Wie stellt ihr euch den weiteren Verlauf des Projekts vor?

"Unser Ziel dieses Semester ist eine stärkere Präsenz für die Initiative zu schaffen.

campus hautnah ist als Teilprojekt ein erster Schritt in diese Richtung.

Wir möchten zum einen Außenstehenden mehr Einblicke in unsere Arbeit geben, zum anderen auch unsere interne Kommunikation stärken. Im vergangenen Semester haben die einzelnen Gruppen zu wenig voneinander mitbekommen - das möchten wir ändern.

Außerdem wollen wir frischen Wind auf unsere Website bringen und zum nächsten Semester neue Werbemittel parat haben."

 

Warum habt ihr euch gerade dieses Projekt ausgesucht?

Ich bin dieses Semester neu zu campus gekommen und habe auch im PR-Bereich noch keine großen Erfahrungen. Für mich ist corporate communiactions eine Möglichkeit, in die PR-Welt, die Initiative und die anderen Projekte mal reinzuschnuppern."

 

"Was mir an corporate communications gefällt, ist die Vielfalt der Aufgaben. Ich glaube, dass ich hier schnell Kompetenzen wie Pressemitteilungen und Postings verfassen lernen kann, die auch bei vielen Praktika vorausgesetzt werden."

 

"Im Gegensatz zu den anderen Projekten, bei denen der Auftraggeber ein anderes Unternehmen ist, sind wir hier unser eigener Chef und völlig frei in der Gestaltung. So kann man viele eigene Ideen einbringen und realisieren."

 

Die Teammitglieder:

Michelle Frydrych, Katharina Koop, Maja Ludewig, Svenja Mueller, Jolina Petrusch, 

Ann-Kathrin Scheper, Charlotte Janosa


Kommentar schreiben

Kommentare: 0